Betäubung, i. v. Sedierung, Intubationsnarkose

Sie müssen keine Heldin, kein Held sein, wenn Sie sich in unsere Hände begeben.
Kleine und größere Eingriffe werden in unserer Praxis schmerzfrei geführt.

Wir behandeln Sie in:

  • Örtlicher Betäubung
  • Vollnarkose
  • Sedierung (Schlaf)

Entscheidend für die Auswahl des Anästhesieverfahrens sind:

  • der Umfang und die Dauer des Eingriffs
  • der Allgemeinzustand und die eventuellen Vorerkrankungen
  • und ganz entscheidend Ihre individuellen Wünsche

Durch die Behandlung in örtlicher Betäubung ist aufgrund der neuen Lokalanästhetika eine schmerzfreie Behandlung gesichert.
Bei der i. v. Sedierung erfolgt bei einer Behandlung des Unterkiefers erst die Betäubung auf jeder Seite. Danach wird über einen Venenzugang ein Medikament gegeben, welches zu einem tiefen Schlaf führt. Erst während des Schlafens erfolgt die weitere örtliche Betäubung im Unterkiefer und die Betäubung des Oberkiefers. Während der gesamten Behandlung erfolgt eine Kontrolle der Herzfunktion und der Sauerstoffsättigung. Wenn Sie wieder aufwachen, ist die Behandlung bereits vorbei.

Falls eine Sedierung gewünscht ist,

  • sollten Sie eine Begleitperson mitbringen, die Sie anschließend nach Hause bringt und zuhause noch betreut.
  • Sie sind für 24 Stunden nicht verkehrstüchtig und juristisch nicht einwilligungsfähig. Fahren Sie für 24 Stunden keinesfalls selbst mit dem Auto!

Durch die Vollnarkose wird das Bewusstsein und das Schmerzempfinden vollständig ausgeschaltet. Die Vollnarkose wird von einem Facharzt für Anästhesie ein- und ausgeleitet und über die gesamte Dauer der OP wird das Herz-Kreislaufsystem überwacht.
Vor jeder Behandlung in Vollnarkose werden Sie am Operationstag persönlich von unserem Anästhesisten umfangreich beraten und informiert.

Falls eine Vollnarkose erforderlich ist,

  • dürfen Sie ab der sechsten Stunde vor der Behandlung nicht mehr essen, trinken oder rauchen.
  • sollten Sie mit bequemer Kleidung zur Behandlung kommen.
  • sollten Sie eine Begleitperson mitbringen, die Sie anschließend nach Hause bringt.
  • fahren Sie für 24 Stunden keinesfalls selbst mit dem Auto!